SPD-Jugend lehnt Baumarkt ab

3 Kommentare
 

Die Lehrter Jusos begegnen den aktuellen Vorschlägen der HBB vor allem mit Kritik. Laut Angaben der Jungen Sozialdemokraten gebe es massig Gründe gegen, aber nur wenige für einen Baumarkt auf der C-Fläche.

„Einerseits sehen wir, dass trotz des neuen Verkehrsgutachtens nicht geklärt ist, wie mit der massiven Belastung durch einen Baumarkt umzugehen sei.“, so Juso-Sprecher Christoph Lokotsch. Schon jetzt sei die Verkehrssituation am Kreisel mehr als schwierig. Man könne sich nicht vorstellen, wie man mit 1000 oder mehr zusätzlichen Fahrzeugen umgehen soll. „Außerdem glauben wir, dass ein Baumarkt noch mehr Kunden von der Burgdorfer Straße hin zum EKZ ziehen wird. Das steht im Widerspruch zum Versuch das EKZ und die Burgdorfer Straße zum gemeinsamen Einkaufszentrum in Lehrte zu entwickeln, ins Besondere solange es keine zufrieden stellende Lösung für den Neisecke-Block gibt.“, ergänzt Nico Klein. Städtebaulich sehe man ebenfalls vor allem Probleme. Den neuen Stadtpark von einer Hauptverkehrsstraße, einem Einkaufszentrum und einem Baumarkt einschließen zu lassen halte man für Unsinn. In dem Fall müsse man konsequent sein und den neuen Stadtpark aufgeben. Ebenfalls gegen die von der HBB eingebrachte Idee spricht, dass nur etwa die Hälfte der C-Fläche bebaut wird. Was mit der anderen Hälfte passiert bleibt völlig unklar. Es ist nicht ausgeschlossen, dass sie für viele weitere Jahre brach liegt. „Die HBB hat in den letzten Jahren keine anderen Konzepte vorgelegt als Baumärkte und abgewandelte Formen davon. Wir erwarten, dass sie sich bemüht auch andere Ideen und Vorschläge mit einzubeziehen, die diese Kritikpunkte berücksichtigen!“, schließt sich Pinar Korkmazer an. Von der Politik hingegen erwarte man, dass sie sich keinesfalls vom Investor treiben lasse. Die Entscheidung hat Auswirkungen auf mehrere Jahrzente, dass sollte gut durchdacht und nicht in Eile entschieden werden.

 
    Kommunalpolitik     Wirtschaft
 

 

3 Kommentare zu SPD-Jugend lehnt Baumarkt ab

1

Nie wieder Lehrte!

am um 23:35 Uhr

 

Böser fremder Konzern, guter lokaler Einzelhandel? Der strukturelle Antisemitismus der Baumarktgegner_innen in Lehrte
http://niewiederlehrte.blogsport.de/

2

Nico

am um 12:57 Uhr

 

Hallo Herr Kusber,

über ihre Nachricht habe ich mich sehr gefreut und wie sicher schon aus der Zeitung erfahren haben, hat die Mitgliederversammlung der SPD ein deutliches Votum gegen einen Baumarkt gefällt. Jetzt kommt es ganz auf den Fraktionsvorsitzenden und die Bürgermeisterin an.

3

w.kusber

am um 08:25 Uhr

 

Herzlichen Glückwunsch und Danke !

Es ist erfreulich und beruhigend zugleich, von Ihnen zu diesem wichtigen Thema eine so klare und überzeugende
Aussage zu hören. Es ist zu hoffen, daß sich Ihr Standpunkt auch in der Mehrheitsfraktion von SPD und B. 90 / Grüne
in Lehrte durchsetzt; viel Erfolg dabei

Wer es versäumte, rechtzeitig und ordentlich zu planen, gerät schnell in die Gefahr, statt dessen schnell und falsch zu entscheiden.


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.