Jusos begrüßen Erfolg von Mobil für Lehrte

Mobilf _rlehrteplakat
2 Kommentare
 

Die Lehrter Jusos begrüßen den Erfolg der Initiative Mobil für Lehrte. Mit den beinahe 4500 Unterschriften für einen Einwohnerantrag hat die Bürgerinitiative, die auch von der Lehrter SPD-Jugend unterstützt wird, bewiesen, dass das Thema Baumarkt immer noch umstritten ist. Viele Bürger sehen die Obi-Ansiedlung weiter kritisch, so auch die Jusos. Noch einmal bekräftigte Juso-Sprecher Nico Klein, dass eine Bürgerinitiative an dieser Stelle sinnvoll gewesen wäre.

Leider hat die Politik von CDU, FDP und einer SPD-Minderheit dies anders gesehen.Trotz der zahlreichen Unterschriften sehen die Jusos kaum Chancen für den Einwohnerantrag. Es hat sich bereits eine Ratsmehrheit vorbei an den Bürgern gebildet. Eine symbolische Wirkung hat der Einwohnerantrag natürlich trotzdem. In Zukunft sollte klar sein, dass die Politik auf erheblichen Widerstand stößt, wenn sie ein breit umstrittenes Thema wie dieses in einem beispielslosen Verfahren durchboxt. In Zukunft wolle man weiter dafür eintreten bei grundsätzlichen Entscheidungen die Bürger selbst zu Wort kommen zu lassen.

 

 
    Bürgergesellschaft     Kommunalpolitik     Umwelt und Nachhaltigkeit     Verbraucherschutz     Wirtschaft
 

 

2 Kommentare zu Jusos begrüßen Erfolg von Mobil für Lehrte

1

Winter

am um 22:27 Uhr

 

When you think about it, that's got to be the right awensr.

2

Zyah

am um 16:40 Uhr

 

You have shed a ray of snusihne into the forum. Thanks!


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Spamschutz

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.