Lehrter Jugendorganisationen rufen gemeinsam zur Wahl auf

Juso-logo
 

Zur Anstehenden Bundestagswahl am Sonntag den 27zigsten September erklären Michèle Kahl (Grüne Jugend), Sören Giere (Junge Union) und Annika Melles (Jusos) folgendes:

Die Parteijugendorganisationen in Lehrte rufen die Jugendlichen auf am 27. September wählen zu gehen. Eine starke Demokratie ist darauf angewiesen, dass sich gerade junge Menschen mit Politik auseinandersetzen und am demokratischen Entscheidungsprozess teilhaben.

Dies ist besonders in einer Zeit entscheidend in der wichtige Fragen nach dem Weg durch die Weltfinanzkrise, nach dem Verhältnis von Freiheit und Sicherheit und nach einem zukunftsfähigen und gerechtem Bildungssystem zu stellen sind. Diese Fragen betreffen Junge wie Alte Menschen gleichsam und so ist es für uns Bürgerinnen und Bürgern entscheidend, dass Jede und Jeder seine Stimme nutzt um sie einer demokratischen Partei zu geben. Jede Stimme für eine demokratische Partei beweist hierbei auch, dass die Demokratie in Deutschland gewollt ist und Links- und Rechtsextremisten keinen Platz in einer freien Gesellschaft haben. Dieses Ziel steht weit über den inhaltlichen Ausrichtungen demokratischer Parteien und so rufen in diesem Sinne die Jugendorganisationen der SPD, der CDU und der Grünen gemeinsam dazu auf am 27. September zur Wahl zu gehen.

 
    Bürgergesellschaft     Kampagnen
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.